Livestream: „Am Tor zu Bethlehem“ am 4. Adventssontag

Liebe Theaterfreunde,

als wir uns Anfang 2020 schweren Herzens dazu entschieden haben unsere für April 2020 geplanten Aufführung abzusagen war die Pandemie noch in weiter Ferne. Keiner hatte damals geahnt, dass wir nicht nur „Mal um ein Jahr verschieben“ und nicht in der darauffolgenden Saison wieder frivol, fröhlich und frisch auf unserer neuen Bühne im Bürgerhaus stehen.

Bedingt durch die Pandemie mussten auch wir Theaterkracken eine Zwangspause einlegen. Ein Schicksal, dass nicht nur uns und viele unserer befreundeten Theatervereine getroffen hat, sondern auch viele weitere Bereiche des sonst so alltäglichen Lebens. Darauf wollen hier gar nicht eingehen – die Medien sind schließlich schon voll genug davon. Dennoch brachte dies auch für uns viele Einschränkungen mit sich, denen wir uns als Verein erstmalig stellen mussten.
Die alljährlichen Zusammenkommen konnten nicht wie gewohnt „einfach“ stattfinden. Immer wieder mussten wir uns darüber informieren, was als Verein nun möglich ist und was nicht. Oft haben wir auch darüber gesprochen ob und wann wir wieder auf die Bühne können um unser geliebtes Publikum in einem kurzweiligen Abend raus aus dem Alltag, rein in die bunte, verrückte Welt der Theaterkracken zu holen.

Wir als Theatertruppe leben vom Publikum. Und genau das machte es uns unter den sich ständig ändernden Auflagen umso schwieriger erneut aufzuführen. Zu unsicher wäre es gewesen, viel Zeit und Energie in die aufwändigen Proben und Vorbereitungen zu stecken. Immer mit dem Risiko, dass wir einen Tag vor der großen Premiere dann doch alles absagen müssen.

Neue Hoffnung – Schwebheimer Weihnachtsmarkt…

… abgesagt. Traditionell würden wir nun am ersten Dezember-Wochenende im Rahmen des Schwebheimer Weihnachtsmarktes unser Weihnachtsstück aufführen. Die Proben hierfür sind schon gelaufen. Bis dann auch für den Weihnachtsmarkt kurzfristig die Absage kam – leider war das aber irgendwie auch schon zu erwarten.

Bei einer unserer letzten Theaterproben dann erneut die Frage: Wie machen wir jetzt weiter? Allen im Raum war klar, die traditionelle Aufführung auf dem Schwebheimer Weihnachtsmarkt wird es nicht geben. Keine Aufführung in der Kirche. Draußen aufführen? Auch schwierig. Eine schier aussichtslose Situation. Die sich anbahnende, erneute Enttäuschung über nicht stattfindende Aufführungen war allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben.

Aber! Wir wären nicht die Schwebheimer Theaterkracken, wenn wir nicht trotzdem einen Weg finden würden auf die Bühne zu gehen und unser geliebtes Publikum daran teilhaben zu lassen. Im Laufe der Lagebesprechung bei unserer Probe entwickelte sich die Idee unsere geplante Aufführung als Livestream aus dem Bürgerhaus aufzuführen. Schnell waren wir uns alle einig: „Die Idee finden wir gut!“.

Experiment Livestream

Für uns war wichtig, dass wir, wenn wir aufführen, für alle beteiligten – Spieler wie Zuschauer – eine sichere Möglichkeit schaffen können unser Weihnachtsstück „Am Tor zu Bethlehem“ zu spielen.

Aus der Idee ist mittlerweile Realität geworden und wir planen tatsächlich eine ganz normale Aufführung… äh.. also fast ganz normal. Ein paar Änderungen gibt es da für uns, aber auch für Euch.
Unter 2G+ Voraussetzungen proben wir aktuell regelmäßig im Bürgerhaus. Beim Livestream selbst werden alle beteiligten ebenfalls nur unter 2G+ vor oder hinter die Kamera treten.

In unserem Stück „Am Tor zu Bethlehem“ geht es natürlich um die klassische Weihnachtsgeschichte. Für treue Theaterkracken-Fans keine neue Geschichte. Vor 2 Jahren haben wir das Stück schon mal aufgeführt. Damals noch in der Kirche im Rahmen des Schwebheimer Weihnachtsmarktes. Das ist aber schon wieder vieeeeel zu lange her also lohnt es sich, auf jeden Fall einzuschalten! Früher hätten wir noch gesagt vorbeizukommen… wie die Zeiten sich ändern. Apropos einschalten…

Beim Livestream zuschauen

Wir starten den Livestream am 4. Adventssonntag, den 19.12.2021 ab 16.45 Uhr auf unserem YouTube-Kanal.

Um den Livestream zu Verfolgen müsst ihr also nur ab 16.45 den Stream einschalten.

https://www.youtube.com/watch?v=xMFECOPCiRQ
Direkter Link zum Livestream: https://youtu.be/xMFECOPCiRQ

Noch ein paar Infos:

  • Der Livestream ist kostenlos. Einfach einschalten!
  • Es ist kein Account bei YouTube nötig, um beim Livestream zuzuschauen. Diese wird nur benötigt, falls ihr im Chat des Livestreams virtuell durch Nachrichten klatschen möchtet.
  • Über die Theaterkracken-Website, YouTube-App oder mobile Website von YouTube auf Smartphone, Tablet, Laptop oder TV zuschauen
  • Um den Livestream am TV zu verfolgen benötigst du einen SmartTV (oder FireTV-Stick, Apple-TV, Chromecast, o. Ä.) mit installierter YouTube-App. Der Smart-TV bzw. FireTV-Stick, Apple-TV, Chromecast müssen sich im gleichen Netzwerk befinden. Über die YouTube-App auf deinem Smartphone oder Tablet kannst du den Stream dann auf dein TV-Gerät streamen. Weitere Infos dazu findest du auf der Support-Seite von Google (klick).

Möglichkeit zu spenden

Der Livestream ist und bleibt kostenlos! Wir sehen dies als Experiment und sind selbst schon sehr gespannt ob am Ende alles klappt. Vor allem ob und wie viele von Euch da draußen dann zuschauen.
Da dieses Vorhaben dennoch Kosten, vor allem für Video- und Tontechnik verursacht würden wir uns über freiwillige Spenden während des Livestreams freuen. Auch das wird digital stattfinden.
Während des Livestreams blenden wir Euch hierzu Informationen zu den Spendenmöglichkeiten ein.

An dieser Stelle möchten wir uns schon mal bei der Gemeinde bedanken, dass wir dieses Vorhaben in gewohnter Umgebung im oberen Saal durchführen können. Ein ebenso großer Dank geht an unser Mitglied Marco Ziegler. Ohne ihn und seine technische Expertise könnten wir dieses Projekt gar nicht erst angehen.
Zu guter Letzt geht der Dank auch an alle Mitglieder und aktiven Spieler des Vereins die trotz der aktuellen Lage bereit sind bei dem Projekt mitzumachen. Allen voran unsere künstlerische Leitung, Jutta Keller, die uns alle mit Ihrer Energie ansteckt und das Feuer fürs Theater in uns allen immer wieder aufs neue entfacht.

Erzählt’s weiter!

Wir freuen uns schon riesig und können es kaum erwarten – wenn auch in anderer Form – wieder vor unser Publikum zu treten. Da wir mit dieser neuen Form der Aufführung nun auch nicht mehr an die Kapazität des Bürgerhauses gebunden sind können natürlich noch vieeeeeel mehr Zuschauer dabei sein als sonst. Und dazu brauchen wir Euch!

Erzählt, teilt, postet was das Zeug hält! Nutzt hierzu gerne unsere sozialen Kanäle auf Facebook und Instagram. Verlinkt dabei auch gerne auf unsere Website www.theaterkracken.de. Hier sind alle Informationen zum Livestream zu finden.
Falls Ihr nichts teilen möchtet auch nicht schlimm. Dann könnt ihr uns gerne auch einfach nur folgen um Einblicke in die aktuell laufenden Vorbereitungen zu erhalten und sofort bescheid zu wissen, sobald wir wieder in Präsenz aufführen.

Es ist uns ein großes Anliegen in diesen Zeiten zumindest ein bisschen Kultur in die heimischen Wohnzimmer zu bringen!

Eure

Schwebheimer Theaterkacken

marcoziegler

About Marco Ziegler

Der Techniker. Verantwortlich für Lichttechnik, Tontechnik und Webdesign. Seit 2015 dabei und den Theaterkracken gleich mal 'ne Homepage gestaltet! Wenns ums technische geht, ist er der Ansprechpartner für intern und extern.

3 thoughts on “Livestream: „Am Tor zu Bethlehem“ am 4. Adventssontag

  1. Stefan

    Hallo liebe Theaterkracken,
    IHR trotzt der Pandemie,
    IHR kriegt des sicher hi,
    Ich find des stark,
    Ich find des gut,
    IHR macht uns allen wieder Mut.

    Toi, Toi, Toi
    Stefan

    • Wolfgang Peter

      Lieber Stefan,
      vielen Dank für Deine Unterstützung.(und das auch noch poetisch). So ein feedback ist um so wichtiger, da wir beim Spielen unser Publikum nicht sehen können.
      Danke
      Wolfgang Peter

  2. […] 2021 hatten wir zwar auch Publikum, aber nicht im Saal. So viele Zuschauer wie wir bei unserem Livestream hatten, hätten auch gar nicht in den Saal gepasst. Hierzu möchten wir an dieser Stelle nochmal […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>